Einsätze 2019

26.07 Flächenbrand in Ostenfeld

26.07.2019

2 ha Acker standen in Flammen

 

Durch einen wahrscheinlich überhitzten Mähdrescher standen zwischen Ostenfeld und Rade ca. 2 ha eines Ackers in Flammen. Nur durch den massiven Einsatz der Wehren Schülldorf, Schacht-Audorf, Haßmoor, Ostenfeld, Rade und Osterrönfeld konnte Schlimmeres verhindert werden. Als erste Maßnahme hatte man die Flammen mit dem Schnellangriff der Fahrzeuge bekämpft. In der Zwischenzeit wurden Wasserversorgungen vom Tiefbrunnen in Ostenfeld sowie einem Grundwasserteich in unmittelbarer Nähe des Brandortes aufgebaut, so dass für die Löscharbeiten genügend Wasser zur Verfügung stand. Der Brand war nach knapp 2 Stunden abgelöscht. Um ein Wiederaufflammen zu verhindern, wurde das gesamte Feld von einem Landwirt umgepflügt. Den defekten Mähdrescher hatte man auf einem nahe gelegenen Hof abgestellt.

Ein Kamerad der FF Schülldorf wurde nach kurzer Einsatzdauer wegen gesundheitlicher Probleme von einem RTW in die Imland Klinik eingeliefert. Wir wünshen ihm auf diesem Weg gute Besserung.

(WH)

15.07 Rauchentwicklung in Schacht-Audorf

15.07.2019

Aufmerksame Nachbarn verhindern Schlimmeres

Gegen 14 Uhr wurden wir gemeinsam mit den Schacht-Audorfer Kameraden zu einem Einsatz in die Rotdornallee gerufen. Aufmerksame Nachbarn hatten den Warnton eines Rauchmelders vernommen und die Feuerwehr alarmiert. Nachdem durch lautes Klopfen und Rufen niemand die Tür zu der Wohnung, in dem der Rauchmelder zu hören war, öffnete, wurde diese gewaltsam aufgebrochen. Der Wohnungsinhaber wurde schlafend vorgefunden. Er hatte von dem Brandrauch und dem lauten Alarmton nichts bemerkt. Der Bewohner wurde von den Kameraden in Sicherheit gebracht.

Als Ursache für die starke Rauchentwicklung wurde eine im Backofen verkohlte Pizza vorgefunden. Diese wurde ins Freie gebracht und die Wohnung gelüftet. Daraufhin konnte der Mann seine Wohnung wieder betreten.

(WH)

28.02. Fehlalarm Biogasanlage

28.02.2019

Fehlalarm in der Biogasanlage

 

Um 6:23 Uhr wurden unsere beiden LF8/6 zur Biogasanlage in der Nähe des Schülldorfer Bahnhofs gerufen. Ein Anrufer, der auf der nahe gelegenen Autobahn vorbeifuhr, hatte einen Dachstuhlbrand des landwirtschaftlichen Gebäudes gesehen und daraufhin einen Notruf abgesetzt. Er konnte natürlich nicht ahnen, dass es sich um das kontrollierte Abfackeln von Biogas handelte. Dies wurde durch den Ausfall einer Pumpe in der Anlage ausgelöst. Unsere Nachbarwehr Schacht-Audorf wurde ebenfalls zu diesem Einsatz alarmiert, so dass etwa 30 Kameraden vor Ort waren.

(WH)